Home Nach oben AGB´s Impressum Bestellen Download


Pure Water Test

 

Nach oben
Pure Water Test
TDS-Tester-DIST 1
TDS-Tester DIST 2
DIST 3
Dist 4
DIST 5/6
EC-Tester
ph-Checker
GroLine-pH-Tester
HI 98318 Groline-Tester
Peaktech-pH-Tester
phep 4 / 5
Combo
pH-Redox-Tester
Food-pH-Tester
pH-Tester-Set
pH-EC-Temperatur-Set
Redoxmessgerät
Calcium-Tester
Alkalinitäts-Tester
Nitrit-Tester
Chlorid-Tester

 

(PWT) Leitwertmessgerät für destilliertes Wasser oder VE-Wasser mit einer Auflösung von 0,1 µS/cm

Pure-Water-Test (PWT) ist eine kostengünstige und praktische Lösung, die Leitfähigkeit von Reinstwasser oder anderen Lösungen von 0,0 bis 99,9 µS/cm zu überprüfen. PWT ist ein kompaktes Leitwertmessgerät, das Dank des integrierten Temperaturfühlers, über eine automatische Temperaturkompensation verfügt. Der Temperaturkoeffizient ist fest bei 2 % eingestellt. Die Messwertanzeige erfolgt über ein Display. Die Kalibrierung erfolgt über einen Trimmer auf Rückseite mit einer Leitwertlösung von 84 µS/cm (optional)

Die elektrolytische Leitfähigkeit ist eine der wichtigsten analytischen Größen. Über die Messgröße können Beispielsweise Verunreinigungen erkannt und Konzentrationen von Säuren, Laugen und Salzlösungen bestimmt werden.
Eine konduktive Messkette besteht immer aus einer Messzelle und einem Messumformer. Bei Medien mit kleineren Leitfähigkeiten ( Reinstwasser, Reinwasser, Quellwasser etc.) wird das konduktive Messprinzip eingesetzt.
Die konduktive Messzelle besteht aus zwei Platten, zwischen denen die Leitfähigkeit einer Flüssigkeit gemessen wird. An diese Platten wird eine Wechselspannung angelegt. Je größer der fließende Strom ist, umso größer isr der Leitwert zwischen den Platten. Die Messung der Leitfähigkeit wird häufig mit Zellen durchgeführt, welche folgendes Verhältnis besitzen:

Fläche = 1 cm², Abstand = 1 cm:               K = 1

Fläche = 0,25 cm², Abstand = 1 cm:         K = 4

Fläche = 1 cm², Abstand = 0,5 cm:           K = 0,5

Ein Leitwert von 0,002 Siemens ergibt sich zum Beispiel über eine Strecke von 1cm und einer Fläche von 1cm². Dazu errechnet sich der Leitwert 

Leitwert x 1cm/1cm² = 0,002S x 1cm/1cm² = 0,002S/cm = 2µS/cm = 500 Ohm/cm

Wird die Leitfähigkeit nicht mit der "Einheitszelle" (Abstand der Platten/Fläche der Platten: 1 cm/1cm²) gemessen, muss der Messumformer mit einem Korrekturfaktor arbeiten, dieser wird als Zellenkonstante (K) bezeichnet.

Aufstellung verschiedener Leitwert-Messwerte
Ultrareines Wasser 0,05 bis 0,1 µS/cm
Wasser vom Ionenaustauscher bis 5 µS/cm
Destilliertes Wasser bis 20 µS/cm
Trink-, Grundwasser 300 bis 800 µS/cm
Fluss-, Seewasser 1 bis 5 mS/cm
Meerwasser 56 mS/cm
Messbereich 0,1 bis 99,9 µs/cm
Auflösung 0,1 µS/cm
Genauigkeit +/- 2 % des Messbereichs
Kalibrierung Manuell Einpunkt über Trimmer
Temperaturkompensation Automatisch von 10 bis 40°C
Batterien 4 x 1,5 Volt / ca. 150 Betriebsstunden
Abmessungen 150 x 30 x 24 mm
Gewicht 85 g

 

Artikel Artikelnummer Preis zzgl. MwSt.
PWT Leitwertmessgerät HI 98308 62,50
Eichlösung 84µS/cm (230 ml) HI 7033 M 12,38
 
Copyright © 2000 Eurotronik
Stand: 30. Dezember 2016